“ Das letzte Wort über die Wunder des Hundes ist noch nicht gesprochen.”

Jack London

Der Bearded Collie

Den offiziellen Rassestandard des Bearded Collies, also wie seine körperliche Erscheinung sein sollte, was gut und was nicht so gut ist, können Sie auf vielen Homepages und in vielen Büchern lesen. Ich könnte es mir jetzt einfach machen und könnte auch diesen offiziellen Rassestandard aus einem der vielen Bücher abschreiben. Da ich aber der Meinung bin, das die wenigsten Leute, bezw. Familien, die sich einen Bearded Collie kaufen wollen, ihren Hund unbedingt ausstellen wollen, finde ich persönlich es viel wichtiger, über das Wesen das Beardies zu informieren.Die Größe der Hunde spielt zwar auch eine Rolle bei der Anschaffung, aber ich denke auf 1 oder 2 cm kommt es nicht an, man kann sowieso nicht ganz genau sagen, wie groß oder klein ein Beardie ausgewachsen sein wird. Die Höhe liegt so zwischen 50 - 54 cm bei Hündinnen und 55 - 57 cm bei Rüden. Aber auch das entscheidet sich meist von selbst, je nach dem, bei welchem Züchter Sie sich ihren Hund kaufen. Sehen Sie sich ein paar Zuchtstätten an und entscheiden Sie erst dann, bei wem Sie ihren Hund kaufen,denn (fast) jeder Züchter hat seine eigenen Vorstellungen von dem perfekten Aussehen eines Bearded Collies. Aber das muß nicht unbedingt mit Ihren Vorstellungen konform laufen. Also, schauen Sie sich verschiedene Hunde bei verschiedenen Züchtern an und  überlegen Sie dann, was Ihnen gefällt und was Sie nicht möchten und kaufen Sie erst dann Ihren Hund. So werden Sie in der Regel nicht überrascht sein vom späteren Aussehen Ihres erwachsenen Hundes.

Vom Wesen des “Beardies”

Das Wesen des Beardies ist sehr vielseitig. Temperament und Charakter können sehr unterschiedlich sein, sind aber in der Regel sehr “sprühend”.Folgende Wesenszüge sollte ein Beardie aber unbedingt haben: Zuverlässigkeit( betr. Verhalten gegenüber Kinder u.a.),Aufmerksamkeit(ein Beardie ist sehr gelehrig und arbeitswillig), Vitalität (auch noch in relativ hohem Alter), Selbstsicherheit (hat er auch obwohl er vorsichtig ist!), Lebhaftigkeit(der Spieltrieb ist unglaublich), ohne Anzeichen von Nervosität und Agressivität.

Die Selbstständigkeit und Intelligenz seiner Ahnen steckt dem Beardie noch im Blut und wird ihm oft als Ungehorsam unterstellt. Außerdem ist der Hütetrieb teilweise noch ziemlich stark ausgeprägt, was oft als Jagdtrieb ausgelegt wird. Dieser Hund aber sorgt eigentlich immer für Überraschungen und gerade das macht ihn so liebenswert. Man kann einen Beardie (leider) nicht so erziehen wie eine Schäferhund. Er ist seinem Herrn zwar absolut in Liebe und Respekt ergeben, aber wenn man ihn z.B. ruft, und er kommt nach mehrmaligem Rufen immer noch nicht, dann hat er im Moment unter Umständen eben gerade etwas sehr wichtiges zu beschnuppern. Nach einer gewissen Zeit kommt er dann schwanzwedelnd auf einen zugelaufen und hat einen Blick drauf der sagt:” Hier bin ich, Chef, freust Du Dich auch so wie ich?”Diese Hunde haben eben den Blick fürs(Hunde-) Wesentliche. Sie sind ausgeglichen, haben ein sanftes Gemüt und sind immer für einem Spass oder Spurt zu haben.(. . . und wenn es Radfahrer oder Jogger sind, aber das kriegt man mit der richtigen Erziehung ganz gut in den Griff).
Die herausragendsten Merkmale sind ein stets lächelndes Gesicht und vielsagende Augen mit einem weichen, sanften, liebevollen, aufmerksamen, fragenden Ausdruck. Warmherzig und ohne Scheu lieben Beardies alles, was lebt( besonders unsere Hasen und Meerschweinchen ) und zeigen das mit unerschöpflicher Energie.Dieser Hund möchte jeden Besucher überfreundlich “in Grund und Boden begrüßen”, oft sogar bärenhaft umarmen.Fremde prüft er blitzschnell und sicher . Früher war der Beardie von Natur aus misstrauischer. Diese Vorsicht wechselte durch die ständige Nähe zu den Menschen um in eine fast zu große Menschenfreundlichkeit und Vertrauensseligkeit. Wahrscheinlich würde ein Beardie jedem Einbrecher eher zeigen,wo die wertvollen Sachen liegen(die für ihn oder die für den Einbrecher?), als ihn übel zurichten. Aber bellen würde er mit Sicherheit! Aber wer erst einmal im Haus ist, muß den rassetypischen Begrüßungsansturm überstehen, ob er will oder nicht
.Der Beardie liebt seine Familie über alles und gibt ihr viel emotionale Wärme. Aber auch er selbst braucht sehr viel Liebe und vor allem “Familienanschluß” Deshalb ist er ein Hund, der auf keinen Fall in einem Zwinger gehalten werden kann! Beardies schmusen sehr gerne, aber zwingen Sie ihn nicht, sich streicheln zu lassen! Wenn er nicht will, lassen Sie ihn in Ruhe ( bitte den Kindern begreiflich machen!).Wenn ein Beardie Lust auf Streicheleinheiten hat, dann kommt er von selbst zu Ihnen, legt sich vor Ihnen auf die Seite oder den Rücken und läßt sich dann “stundenlang” kraulen.
Eins noch: Seine Bellfreudigkeit muß erwähnt werden.Als früherer Treiberhund und aufmerksamer Wächter muß sich der Beardie mit Bellen durchsetzen können! So ist seine Anlage. Wenn die Farmer ihre Hunde früher auf die Hügel schickten, um die Schafe zu suchen, machte es das Gebell ihnen leicht, zu folgen. Widerborstiges Vieh wurde durch Bellen zur Räson gebracht. Das Bellen steckt diesem Hund also im Blut! Aber das kann man durch die richtige Erziehung in den Griff kriegen. Ein resolutes “Nein” zeigt  in den meisten Fällen schon bald Wirkung(wenn nicht, unterstüzt eine mit Trockenerbsen gefüllte Socke, die in Richtung Hund geworfen wird, die Wirkung enorm). Nicht vom Bellen abbringen können Sie einen Beardie wenn er spielt ( manche spielen aber auch lautlos), denn dann lässt er seiner Freude freien Lauf. Ich vergleiche das immer mit Lachen. Und ich denke, das sollte man ihm auch nicht unbedingt abgewöhnen, denn er sollte doch trotz alle dem immer noch Hund bleibt.

Zu wem passt ein Bearded Collie?

Der Beardie ist kein bequemer Hund ! Man darf sich bei seiner Anschaffung nicht nur von seinen Charaktereigenschaften und seinem attraktiven Äußeren beeindrucken lassen ! Er stellt seine Ansprüche, und kann man sie nicht erfüllen, ist die Haltung eines Beardie kein Vergnügen !

Beardies werden bei guter Gesundheit und fröhlichem Temperament uralt, 12 - 13 Jahre sieht man einem gesunden Beardie nicht an ! Wollen Sie wirklich so viele Jahre lang täglich 2 Stunden mit dem Hund laufen, bei jedem Wetter ?Wollen Sie wirklich die Haarpflege auf sich nehmen, für meine Begriffe ist es nicht schlimm, meine Hunde alle 3 - 4 Wochen komplett durchzubürsten, aber es ist schon mehr Pflege als bei einem Kurzhaarhund ! Mit seinem langen Fell bringt er Schmutz in die Wohnung, nach jedem Schlechtwettergang muß er gewaschen und abgetrocknet werden ! Die Belastung der Hausfrau ist nicht zu unterschätzen. Bedenken Sie das bitte vor dem Kauf ! - Wer sich für einen Bearde Collie entscheidet, muß sich darüber im Klaren sein, daß er einen fröhlichen, freundlichen, und quicklebendigen Kameraden für lange Zeit bekommt, der mit ihm durch Dick und Dünn gehen möchte. Aufgrund seines Temperaments und Haarkleides ist er nichts für Leute, die ihr sauberes Haus oder Auto oder den gepflegten Garten über alles lieben ! Beardies toben und buddeln leidenschaftlich gerne und machen viel Schmutz. Bedenken Sie all das, bevor Sie sich einen Bearded Collie zu sich nach hause holen.
Das war ein kleiner Bericht über die hauptsächlichen Charaktereigenschaften des Bearded Collies, ich hoffe, er passt zu ihrer Familien und würde mich freuen, wenn Sie bei einem Züchter Ihres Vertrauens des VdH einen ganz tollen Beardie erwerben können.

Die folgenden Bilder müssen eigentlich nicht kommentiert werden, sind aber beim Beardie, wenn schlechtes Wetter ist, Alltag ! Es ist zwar leidlich, aber es gibt soooooo viele Gründe, um das in Kauf zu nehmen. Aber man sollte es vor der Anschaffung wissen ! Besser vorher gewußt, als nach kurzer Zeit gemerkt, das dieser Hund nichts für einen ist, obwohl er sooo lieb ist. Hab´ich alles schon erlebt !! (Einmal wurde ein Welpe nach 10 Tagen zurückgegeben: der macht ja noch in die Wohnung !?) Aber das steht auf einem anderen Blatt. Bitte, . . .überlegen Sie es sich wirklich gut, der Beardie wird es Ihnen viele, viele Jahre danken mit absoluter Liebe und Ergebenheit !

Wenn Ihr noch Fragen habt, schreibt uns, wir sind Euch gerne behilflich !

e-Mail: Karin@countrybeardies.de

Midi ~To beautiful~ played and composed by
Yuko Ohigashi

Beardies,sprites and desk by Mary , thanks a lot !
Background by Olli from
Countrypatchcollections, thank you so much !
Webdesign by Kafe August 2002